Die Grenzen des Konsums

Nun hat der Konsum von Obst, Gemüse und Beeren irgendwo seine natürlichen Grenzen: Du kannst nicht mehr als essen. Mit Gewalt hineinstopfen wirst du selbst bei bester Motivation nur eine begrenzte Zeit lang durchhalten.

Außerdem besteht eine gute Ernährung nicht nur aus "Grünzeug", sondern aus einer ausgewogenen Mischung von Proteinen (Eiweißen), Kohlenhydraten und hochwertigen Fetten.

Allerdings bremst uns ein wesentlicher Faktor unserer Zivilisation hier mächtig aus: Das Obst und Gemüse in unseren Läden wird meist industriell hoch geputscht. Es ist oft chemisch verseucht, auf schönes Aussehen getrimmt, möglichst schnell gewachsen und normalerweise auch noch unreif geerntet, damit es die Handels- kette möglichst lange übersteht.

Die vielleicht optische Schönheit geht meist auf Kosten des Wertes, den das Obst oder Gemüse für unseren Körper noch hat. Der hat nicht nur ein bisschen gelitten, der ist in vielen Fällen fast gar nicht mehr vorhanden. Es ist tatsächlich so krass!

Herkunft und Qualität der Früchte sind also von entscheidender Bedeutung!

<zurück | weiter>